Ausflugsziel Stanley Museum in der Mittlere Küstenregion: Position auf der Karte

Stanley Museum Kingfield, ME

Stanley Museum
Über den Autor

Die Region Lakes& Mountains in Maine ist das ganze Jahr über ein tolles Reiseziel. Egal ob mit duftenden Frühlingsblumen, saftig grünen Wiesen im Sommer, der Farbenpracht des Waldes im Herbst oder den weiß bestäubten Gipfeln im Winter – Lakes& Mountains schafft es immer seine Gäste zu verzaubern.

 

Für Sportbegeisterte ist hier einiges geboten: Wandern, Biken,... Mehr erfahren

aktualisiert am Jun 20, 2018
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Beschreibung

Das Stanley Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Besuchern auf interessante Art und Weise etwas über die Errungenschaften und den Schöpfungsgeist der Familie Stanley zu vermitteln. Die Ausstellung umfasst neben Dampfautos auch Ausrüstung aus den frühen Tagen der Fotografie sowie Gemälde, Fotos und Geigen.

Die berühmtesten Söhne der Familie sind die Zwillinge Francis Edgar und Freelan O. Stanley. Sie entwickelten 1897 mit dem "Stanley Steamer" ihr erstes dampfgetriebenes Automobil. Der Dampf wurde hier in einem mit Petroleum beheizten Kessel, der sich hinter den Sitzen befand, erzeugt. Im Laufe der Zeit wurde das Verfahren verfeinert und der Dampfkessel in den vorderen Teil des Automobiles verlegt. Mit der 1902 gegründeten Stanley Motor Carriage Company produzierten die Brüder fortan Stanley Steamer Dampfautomobile. 1906 erreichte der Rennfahrer Fred Mariot mit einem Stanley Steamer eine Geschwindigkeit von 205,5 km/h und stellte damit einen Rekord für Dampfautomobile auf, der erst nach 103 Jahren gebrochen werden konnte.

Da die Konkurrenz durch den Verbrennungsmotor, der sich letztendlich zum Standard bei der Automobilherstellung durchsetzte, immer größer wurde, verkauften die Brüder 1917 ihre Anteile am Unternehmen. 10 Jahre später wurde die Herstellung von Stanley Steamern komplett eingestellt.

Im ersten Ausstellungsraum des Museums können unter anderem Dampfautomobile aus den Jahren 1905, 1909, 1910 und 1916 besichtigt werden.

Fotografien und Gemälde

Die Schwester der Stanley Zwillinge, Chansonetta Stanley, machte sich durch ihre einfühlsamen Fotografien einen Namen. Die Bilder zeigen das Leben der Landbevölkerung um die Jahrhundertwende. Das Stanley Museum möchte mit ihrem Werk, das auch handbemalte Glasplatten und Negative umfasst, die künstlerische Ader der Familie zeigen. Des weiteren kann man alte Fotoausrüstung, Gemälde ihrer begabten Tocher Dorothy und Airbrush Gemälde ihres Bruders Francis Edgar bestaunen.

Geigen und Schriften

Einen weitern Teil der Ausstellung bilden die von den Stanley Brüdern und ihrem Neffen Carlton hergestellen Geigen sowie Schriften der Brüder. Diese befassen sich mit Themen wie der Arbeiterbewegung oder den Nachteilen des Rauchens.

Entstehung und Geschichte

Das Stanley Museum in Kingsfield, dem Geburtsort der Stanley Brüder, wurde 1981 eröffnet. Es befindet sich im ehemaligen Stanley Schulhaus, das 1903 im georgischen Stil erbaut wurde.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Von Farmington aus gelangt man auf der ME-27 nach Kingfield. Am Ortsteingang links in die School Street einbiegen und der Straße bis zur zweiten Abzweigung nach links (Sumner Street) folgen. Das Museum befindet sich im ehemaligen Stanley Schulhaus.

Kontakt

Stanley Museum
School St. 40
04947
Kingfield, ME
Anfrage senden
%4d%61%69%6e%65%40%53%74%61%6e%6c%65%79%4d%75%73%65%75%6d%2e%6f%72%67
Tel.:207-265-2729
Fax:(207) 265-4700
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Stanley Museum"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten