Wanderung Schluchtensteig im Schwarzwald im Schwarzwald: Position auf der Karte

Wanderung Schluchtensteig im Schwarzwald

Stühlingen, Blumberg, Schattenmühle, Fischbach, Schluchsee, St. Blasien, Todtmoos, Wehr

Schluchtensteig im Schwarzwald

Höhenprofil

Min: 1158 ft
Max: 3753 ft
Aufstieg: 9403 ft
Abstieg: 9731 ft
  • Neue GPS Daten hochladen
Über den Autor

Reisen ist meine Leidenschaft - egal ob Wandern in den Bergen, Entspannen am Strand oder spannende Städte-Trips. Darum ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei TouriSpo gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um unser Freizeitportal habt, stehe ich euch gerne zur... Mehr erfahren

aktualisiert am Sep 7, 2020
Bewerte die Wanderung
0
(1)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 73.94 miles
Gehzeit:6 Tage
StartStühlingen
ZielWehr
Min: 1158 ft
Max: 3753 ft
Aufstieg: 9403 ft
Abstieg: 9731 ft

Beste Jahreszeit

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Feldweg
Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 74 miles gehört die Wanderung zu den 3 längsten Wanderungen in Baden-Württemberg.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 1158 ft und 3753 ft gehört die Wanderung zu den 10 höchstgelegenen in Baden-Württemberg. Auf der Wanderung überwindest du 2866 steigende Höhenmeter. Das ist ganz schön viel. Du solltest einigermaßen fit sein, um diese Wanderung zu machen. Damit gehört die Wanderung zu den 5 Touren in Baden-Württemberg auf denen du die meisten Höhenmeter überwindest.
  • Das Mitführen eines Hundes ist bei dieser Wanderung problemlos möglich. (Alle Wanderungen mit Hund in Baden-Württemberg)
  • Festes Schuhwerk wird für diese Wanderung empfohlen. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Der Schluchtensteig führt durch die abwechslungsreiche Landschaft des Südschwarzwalds.
© TouriSpo / Isabell Sauer Der Schluchtensteig führt durch die abwechslungsreiche Landschaft des Südschwarzwalds.

Tiefe Schluchten, steile Felsklammen und zahlreiche Wasserfälle – der Schluchtensteig im Schwarzwald macht seinem Namen alle Ehre. Der Fernwanderweg führt auf 119 Kilometern von Stühlingen nach Wehr durch den Naturpark Südschwarzwald. Aufgeteilt ist die Wanderung in sechs Etappen. Insgesamt legst du dabei 3.180 Höhenmeter Aufstieg und 3.290 Höhenmeter im Abstieg zurück.

Etappe 1: Stühlingen – Blumberg (19 km)

Los geht die Tour in Stühlingen nahe der Schweizer Grenze. Vom Ortskern führt der Schluchtensteig an der Wutach entlang nach Weizen. Am Bahnhof der Säuschwänzlebahn biegt der Weg nach links in den Wald ab. Das Pfeifen der alten Dampflock ist auf dieser Etappe immer wieder zu hören. An der Museumsbahn-Haltestelle Lausheim-Blumegg beginnt der untere Teil der Wutachschlucht, die Wutachflühen. Mit steilen Felstürmen, knorrigen Wurzeln, bemoosten Steinen und Baumstämmen verbreitet dieser Wegabschnitt Urwald-Flair. Vor dem Verlassen des Flühenwegs bietet sich noch einmal ein herrlicher Ausblick auf die Wutachflühen. Am Ende des Tages steht noch der größte Anstieg der ersten Etappe an, der Aufstieg auf den Buchberg, bevor es hinunter zum Etappenziel Blumberg geht.

Etappe 2: Blumberg – Schattenmühle (20 km)

Der zweite Tag startet mit dem Abstieg über eine steile Treppenleiter in die Schleifenbachschlucht. Über Achdorf und Aselfingen gelangst du zur Wutachmühle. Der Weg führt nun wieder an der Wutach entlang durch ein immer schmaler werdendes Tal. Vorbei an steilen Felswänden, die mit Drahtseilen gesichert sind, verläuft der Pfad in der Wutachschlucht mal knapp über dem Wasserspiegel und dann wieder hoch über der Wutach. Unterwegs zur Schattenmühle sprudeln immer wieder Wasserfälle aus den Felsen. Einer der größten ist der Taneggerwasserfall.

Etappe 3: Schattenmühle – Fischbach/Schluchsee (18 km)

Von der Schattenmühle führt der Schluchtesteig nach einem ersten Anstieg auf der dritten Etappe zum Räuberschlössle. Der 80 Meter hohe Felsen bietet einen beeindruckenden Tiefblick. An der Rötenbachmündung vorbei verlässt der Weg bald die Wutach und folgt nun der Haslachklamm. Über dem imposanten Rechenfelsen und Höllochfelsen erreichst du den Kurort Lenzkirch. Von dort geht hinauf in das idyllische Schwendetal und weiter nach Fischbach. Von Fischbach ist es nicht mehr weit bis nach Schluchsee. Dort lockt ein Sprung ins kühle Nass als Belohnung für die geschafften Kilometer ;-)

Etappe 4: Fischbach/Schluchsee – St. Blasien (20 km)

An Tag 4 geht es hoch hinaus: Von Fischbach geht es hinauf zum Bildstein, dem höchsten Aussichtspunkt des Schluchtensteigs. Der Ausblick reicht hier über den Schluchsee bis zu den Alpen. Nach dem Abstieg verläuft der Weg am Ufer des Sees entlang, bevor du wieder bergauf zum höchsten Punkt der Gesamtroute wanderst, dem 1.148 Meter hohen Krummenkreuz. Idyllisch wird es im Muchenland mit seinen uralten Schwarzwaldhäusern. Von der Hochweide geht es steil hinab ins Albtal. Zum Abschluss läufst du am Windbergwasserfall vorbei über kleine Brücken durch die kleine Bannwaldschlucht bis nach St. Blasien. Der große Dom ist schon von Weitem zu sehen.

Etappe 5: St. Blasien – Todtmoos (20 km)

Die 5. Etappe beginnt mit dem Aufstieg auf den 1.039 Meter hohen Lehenkopf. Der Aussichtsturm auf dem Gipfel bietet einen tollen Panoramablick vom Feldberg bis zu den Alpen. Über die offene Landschaft am Dachsberg wanderst du an weiten Bergwiesen und einzelnen Höfen vorbei zum Klosterweiher. Nach einem kurzen Anstieg erreichst du den Kreuzfelsen und folgst dem Schluchtensteig weiter nach Ibach. Aus der weiten Landschaft steigt der Weg nun steil hinab in die Hohwehraschlucht und führt zum Tagesziel Todtdmoos.

Etappe 6: Todtmoos – Wehr (22 km)

Vom Kurort Todtmoos startet die letzte Etappe auf sanften Wegen Richtung Schwarzenbach und hinunter zur Zumkeller Säge. Das Tal der Wehra wird wieder enger, steiler und felsiger. In den Steilwänden lassen sich mit etwas Glück sogar Gämsen beobachten. Nach einem letzten Blick auf die Schweizer Alpen an der Mettlerhütte, führt der Schluchtensteig langsam hinunter zur Staumauer des Wehra-Stausees. Am Fluss entlang wanderst du die letzten Kilometer entspannt bis zum Ziel im Schlosspark von Wehr.

Für Hunde geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Entlang der Strecke laden Bänke und Rastplätze zu einer Pause ein.
© TouriSpo / Isabell Sauer Entlang der Strecke laden Bänke und Rastplätze zu einer Pause ein.

Unterwegs gibt es immer wieder Rastplätze und Bänke, die zu einer Pause einladen. Hin und wieder sind am Weg auch Kiosks zu finden. Der Großteil der Tour führt allerdings an den Orten und Städten vorbei. Man sollte sich also besser selbst Verpflegung einpacken, als auf Restaurants oder Biergärten auf der Strecke zu hoffen. An den Etappenzielen (bzw. -startpunkten) hingegen gibt es genügend Unterkünfte und Gasthöfe für Wanderer.

Video

Schluchtensteig | 02:26

Highlights der Tour

Ein Highlight der Tour ist die Wutachschlucht auf Etappe 2.
© TouriSpo / Isabell Sauer Ein Highlight der Tour ist die Wutachschlucht auf Etappe 2.

Der Schluchtensteig ist landschaftlich äußerst abwechslungsreich und bietet immer wieder herrliche Ausblicke. Zu den Highlights der Tour gehört die Wutachschlucht mit ihren steilen Felswänden. Hier ist auch der Weg am Fluss besonders spannend. Mit Drahtseilen gesichert geht es hier über schmale Felsvorsprünge und Brücken an der Wutach entlang.

Zwischen Etappe 2 und 3 liegt mit dem Schluchsee der größte See im Schwarzwald.  Im Sommer kannst man hier baden, Tret- oder Ruderboot fahren oder mit der MS Schluchsee über den See schippern.

Am 4. Etappenziel wartet eine der größten Kuppeln Europas. Deswegen ist der Dom von St. Blasien auch schon von Weitem zu sehen.

Varianten

Mit dem Schluchtensteig-Symbol ist der Weg überall gut ausgeschildert.
© TouriSpo / Isabell Sauer Mit dem Schluchtensteig-Symbol ist der Weg überall gut ausgeschildert.

Besonders Sportliche können die Tour auch in fünf Etappen laufen.

Die sportliche Variante:

  • Etappe 1: Stühlingen – Wutachmühle (26 km, 7 h)
  • Etappe 2: Wutachmühle – Lenzkirch (26 km, 7,5 h)
  • Etappe 3: Lenzkirch – St. Blasien (25 km, 7,5 h)
  • Etappe 4: St. Blasien – Todtmoos (20 km, 5,5 h)
  • Etappe 5: Todtmoos – Wehr (22 km, 6,5 h)

Benötigte Ausrüstung

Die Wege sind an vielen Abschnitten felsig oder verwurzelt.
© TouriSpo / Isabell Sauer Die Wege sind an vielen Abschnitten felsig oder verwurzelt.

Für den Schluchtensteig ist Trittsicherheit gefragt, darum ist festes Schuhwerk ist ein Muss auf der Tour. 

Da die Etappen über weite Strecken durch Wälder und Schluchten führt, gibt es unterwegs nur wenige bewirtschaftete Einkehrmöglichkeiten. Deswegen solltest du selbst Proviant und genügend zum Trinken mitnehmen.

Anfahrt zum Startpunkt

Am Startpunkt in Stühlingen gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten.
© TouriSpo / Isabell Sauer Am Startpunkt in Stühlingen gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten.

Startpunkt des Schluchtensteigs ist Stühlingen. Das kleine Städtchen liegt zwischen Freiburg und Schaffhausen nahe der Schweizer Grenze an der B314. Wer aus der Richtung Stuttgart auf der A81 anreist, nimmt die Ausfahrt Geisingen und fährt über Blumberg nach Stühlingen. In Stühlingen an der Stadthalle gibt es einen kostenlosen Parkplatz für Wanderer.

An den Etappenzielen gibt es Bushaltestellen. Wer mehrere Etappen läuft, sollte sich allerdings vorher erkundigen, ob es Busverbindungen zurück zum Ausgangspunkt gibt. Einige Unterkünfte bieten einen Shuttleservice an. 

Einfacher ist es, mit dem Zug anzureisen und die Busse zu den nahegelegenen Bahnhöfen zu nutzen. Der nächste Bahnhof am Startpunkt befindet sich in Waldshut-Tiengen. Von dort gibt es regelmäßige Busverbindungen nach Stühlingen. 

Kontakt

Infostelle Schluchtensteig
Gartenstraße 7
79761
Waldshut-Tiengen
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%63%68%6c%75%63%68%74%65%6e%73%74%65%69%67%2e%64%65
Tel.:+49 (0)7751/ 862606
Fax:+49 (0)7751/ 862699
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Schluchtensteig im Schwarzwald"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten